choose your language Czech Language German Language
Høensko Infozentrum Kontakt


Einwohnerzahl: 207
Ausdehnung: 25 km2
Flüsse: Labe, Kamenice
Höhe: 115 m.n.n




Historie der Gemeinde Høensko

Ursprünglich im 15. Jh. befand sich hier nur eine Flösserherberge.Die erste schriftliche Bemerkung zu Høensko als einem Ort, wo es zum Überfall drei münchener Kaufmänner kam, bezieht sich zum Jahr 1475. Der Ort war ziemlich bekannt, vom Osten her führte zur Elbe eine Nebenstrecke der Böhmischen Landstrasse. Bei der Kamentz-Mündung stand ein Holzlager, die Flösser haben hier ihre Hütten aufgebaut. In den Jahren 1530 bis 1550 kamen neue Ansiedler nach Høensko.
Auf dem Fluss war nicht nur Holz befördert, sondern auch weiteres Sortiment: in den Silen wurde Getreide, in den Lagern Glas und importierter Salz aufbewahrt. Zu dieser Zeit haben die Salhasener die Stadt besessen, nach ihrer Verschuldung und dem Untergang gewann im Jahre 1612 Jan aus Vartemberk Høensko in Besitz, danach haben die Vchynskýs und Aldringen gefolgt, seit dem Jahre 1664 Clary-Aldringen. Nach dem Tod des Generals Jan Aldringen im Dreissigjährigen Krieg wurde der Besitz an seine Erben verteilt, es kam dazu, dass die Einwohner aus Høensko und Mezná vier Herrschaften unterlagen. Erst unter der Regierung von František Karl wurden im J.1709 alle Regionen in die Bynovec-Herrschaft zusammengesetzt. Im 17.Jh. stieg die Bedeutung von Høensko als eine Handelsstelle.

Die Holzverarbeitung blieb aber der entscheindenste Produktionsartikel. Im 18.Jh. waren vier Sägewerke im Betrieb, während der Pestepidemie wurde im J.1892 ein von den Sägewerken zum Spital. Es wurden hier einige Seilereien betrieben, das Holz wurde noch nach weitentfertere Orte geflossen. Eine Spezialität bildeten hundertjährige Stämme, die in die Schiffswerfte für die Mastherstellung für die grossen Segelboote geliefert wurden. In den kleinen Werkstätten wurde das Holz für Schindeln, Geschirr, Hopfenstäbe und anderes Artikel verarbeitet. In den Meilern inmitten der Wälder wurde Holzkohle und Radschmiere hergestellt. Man hat auch Pilzhandel getrieben. Mit dem Getreidehandel hing auch die Entwicklung der Mühlen zusammen. In Høensko gab es drei Mühlen- die jüngere wurde zum Hotel Klepáè umgebaut. Zum wichtigen Produktionsartikel gehörte unter anderem die Verarbeitung des Sandsteines. Viele Menschen haben auch geschmuggelt (der Schmuggelweg ist seit dem J. 1492 bekannt).

weiter lesen >>
Foto: Z.Patzelt  •  Design: ITBS

Oficiální stránky obce naleznete na adrese www.hrensko.cz